Kanaren & Balearen aktuell

aktuelle Informationen zur Lage auf den Kanarischen Insel und Balearen (Stand: 23.10.2020)

Spanien hat den Mitte März ausgerufenen Alarmzustand am 21.06.2020 aufgehoben. Die "neue Normalität" haben wir für Sie wie folgt zusammengestellt:

  • Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat am 14.08.2020 eine Reisewarnung für das spanische Festland, die Balearen und am 02.09.2020 für die Kanarischen Inseln ausgesprochen. Zum 24.10.2020 wurde die Reisewarnung für die KANARISCHEN INSELN wieder aufgehoben.

  • Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln hat ein Ampelsystem für die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf den einzelnen Inseln -je nach Infektionslage- eingeführt. Lt. dem Stand vom 23.10.2020 ist die Insel Teneriffa auf "rot" gesetzt. Alle anderen Inseln sind auf "grün".

  • Die Kanarischen Inseln versichern, lt. regionaler Tourismusministerin Yaiza Castilla, alle Besucher gegen zusätzliche Kosten im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus während des Urlaubs auf den Inseln. Es sind Rückflug in die Heimat, Quarantäne-Unterkunft sowie medizinische Kosten abgedeckt. Im Falle einer Infektion darf der Betroffene allerdings nicht vor Reiseantritt gewusst haben, dass er sich mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt hat.

Einreise

  • Seit dem 1. Juli 2020 müssen alle Personen, die nach SPANIEN einreisen, einen QR-Code vorweisen. Für die Einreise nach Spanien ist es aktuell erforderlich einen QR-CODE vorzuweisen. Dafür muss man unter der Seite http://www.spth.gob.es ein elektronische Dokument ausfüllen, welches unter anderem Fragen zur Heimatadresse, Telefonnummer, E-Mail, Flug und Unterkunft in Spanien sowie Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand beinhaltet. Das Formular lässt sich aktuell erst 48 Stunden vor Einreise unterzeichnen, da erst ab diesem Moment die Gesundheitsfragen freigeschaltet sind.

  • Bei der Ankunft an den Flughäfen wird größtenteils Fieber gemessen.

Maskenpflicht

  • Auf den Balearen und den Kanarischen Inseln besteht im geschlossenen öffentlichen Raum und im Freien eine Pflicht zum tragen eines Mund-/ und Nasenschutzes (Schal und Visier ist leider nicht erlaubt). Eine Ausnahme besteht nur beim Aufenthalt am Strand ("Sonnenbaden") und am Pool (Sicherheitsabstand muss eingehalten werden). Auf den Kanarischen Inseln ist ebenfalls bei Strandspaziergängen eine Maske zu tragen.

Geschäfte und Einkaufszentren

  • Unter Berücksichtigung von Abstandsregeln und Sicherheitsvorkehrungen haben Geschäfte und Einkaufszentren geöffnet.

Restaurants und Bars

  • Ebenfalls unter Berücksichtigung von Abstandsregeln und Sicherheitsvorkehrungen haben Restaurants und Bars bis 01.00 h geöffnet. Nachtclubs und Diskotheken sind geschlossen.

Rauchen

  • Das Rauchen im öffentlichen Raum ist verboten, wenn der Mindestabstand von zwei Metern zu nicht im eigenen Haushalt lebenden Personen eingehalten werden kann.

Strände

  • Die Strände sind aktuell geöffnet. (Ausnahme El Hierro: ein Teil der Badestellen sind gesperrt). Abstands-/ und Sicherheitsregeln (s.h. Maskenpflicht) müssen eingehalten werden.

Kanarische Inseln - "REISEWARNUNG aufgehoben"

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.