Reise Blog

  • Montag, 24. Januar 2022

    Mallorca

    Casitas Oceano und Casitas Cala

    Nur einen Atemzug vom Meer und dessen glasklaren Wasser entfernt liegen die Casitas Oceano und Casitas Calas unweit des kleinen Ortes S´Estanyol de Migjorn an der Südküste Mallorcas. Die individuellen Feriendomizile sind unterschiedlich groß und verzaubern ihre Urlauber mit dem unvergleichlichen Landleben Mallorcas. Die Stromversorgung wird über Solarenergie betrieben und jedes Ferienhaus verfügt über ein separates Wasserspeichersystem. Ein Kamin sorgt für romantische Stunden, hier ist der perfekte Platz, um sich vom Alltagsstress zu erholen. Der Blick reicht hinaus auf die Bucht, die beiden Ortschaften S´Estanyol de Migjorn und Sa Rapita bis hin zum feinen Sandstrand Es Trenc. Die mit Pinienzweigen überdachten Terrassen laden zum Verweilen und Entspannen ein. Der perfekte Urlaubstag beginnt hier mit einem Sprung in das glasklare Wasser und einem ausgiebigen Frühstück mit Blick auf das Meer!

  • Donnerstag, 16. Dezember 2021

    Menorca

    Fiesta de San Juan

    Einmal im Jahr, am 23. Und 24. Juni, erwacht Ciutadella aus seiner würdevollen Trägheit und ist Schauplatz für das größte Volksfest der Insel – Sant Joan (deutsch: Johannesfest! Das Fest zu Ehren des Heiligen Johannes hat eine lange Tradition: Schon vor knapp 700 Jahren ritten die Bewohner aus allen Klassen der Gesellschaft zur Johannes-Klause, um ihm die Ehre zu erweisen. Das Spektakel fängt bereits ein Wochenende vor der eigentlichen Fiesta statt. Das Schmücken und Bewachen eines Glück bringenden Schafsbocks ist der Beginn des Ereignisses. Traditionelle Flötenklänge und das Spiel einer Trommel untermalen die Feierlichkeiten. Im Mittelpunkt des größten Volksfestes auf Menorca stehen die stolzen, schwarzen menorquinischen Pferde und ihre Reiter. Die große Reiterschar zieht durch die Stadt und führt allerlei verschiedene Kunststücke vor. Während tausende Zuschauer ausgelassen feiern, schlägt die Prozession den Weg zu einer Kapelle außerhalb des Ortes ein, um dort der traditionellen Messe beizuwohnen. Am nächsten Morgen werden auf der Plaza de San Juan in der Nähe des Hafens spektakuläre und waghalsige Reiterspiele veranstaltet, die für die Zuschauer den spannendsten Programmpunkt des gesamten Namensfestes des Heiligen Johannes darstellen.

  • Freitag, 12. November 2021

    La Gomera

    Urlaub inmitten ursprünglicher Landschaft und Ruhe

    Wer auf der bezaubernden und reizvollen Kanareninsel La Gomera Urlaub macht, kann manchmal ein außergewöhnliches Pfeifen hören. Es ist El Silbo (span. der Pfiff), eine der wohl einzigartigen Sprachen der Welt!

    Die UNO hat die Sprache, welche Reichweiten bis zu 8 km erreichen kann, auf die Liste der zu schützenden Weltkulturgüter gesetzt. Und auch heute haben die Kinder auf La Gomera die Möglichkeit El Silbo in der Schule zu lernen. In fast allen Schulen kann man Pfiffe aus den Klassenzimmern hören. La Gomera bietet außerdem unvergessliche Sonnenauf- / und Untergänge mit Blick auf das Meer.

  • Samstag, 16. Oktober 2021

    Foto @TouristBoardofGranCanaria

    Gran Canaria - Eine Insel voller Badespass, Sanddünen und Bergidylle

    Gran Canaria ist die paradiesische Insel voller Kontraste ca. 210 km vor der afrikanischen Küste. Außerdem lockt die vielfältige Landschaft der kreisrunden Insel mit einer faszinierenden Mischung aus üppiger Mittelmeerflore und Sandwüstenkulisse. Neben einer bunt-gemischten Bevölkerung und zahlreichen traditionellen Kulturangeboten ist die abwechslungsreiche Szenerie der Landschaft Magnet für Urlauber! Der größte Teil des Tourismus spielt sich im Süden der Insel ab, doch nur wenige Kilometer entfernt, bietet sich ein völlig anderes Bild, – einsam, wild und unberührt. Es lohnt sich ins Hinterland aufzubrechen! Die Palette reicht vom sonnengeprägtem, wüsten Süden über den feuchteren mit subtropischer üppiger Vegetation im Norden bis hin zu steil aufragenden Klippen im Westen. Die Bergwelt im Zentrum weist bizarre Felsformationen, Stauseen und Höhlendörfer auf. Von dort oben lassen sich spektakuläre Panoramen auf die Insel und umliegende Gebirgslandschaften genießen!

    Theoretisch kann man einen Tag tropisches Strandfeeling mit einer Wüstenwanderung und einsamen Bergpanoramen verbinden.

    Das jährliche Gran Canaria Walking Festival bietet verschiedene Touren durch die verschiedenen Facetten der Insel an.

  • Freitag, 10. September 2021

    Lanzarote

    Puerto del Carmen, ein ehemaliges Fischerdorf mit traditioneller Architektur, liegt im Süden der Kanareninsel Lanzarote. Die Stadt teilt sich in zwei Hälften, die neue Feriensiedlung im Norden der Stadt und der ältere Teil des Hafens mit seinem eigenen romantischen Flair. Dort herrscht buntes Treiben, wenn täglich die Fischer ihren frischen Fisch hereinbringen und diesen vor Ort und Stelle verkaufen. Fangfrischer Fisch ist eine Spezialität von Lanzarote und kann an den zahlreichen umliegenden Restaurants probiert werden. Hier wird jeder Geschmack fündig. Zahlreiche Ausgehmöglichkeiten wie Bars, Restaurants und Cafés bietet Puerto del Carmen. Hier pulsiert das Leben Tag und Nacht. Darüber hinaus gibt es viel Live-Musik, Vorführungen und Veranstaltungen, die ganzjährig Urlauber in ihren Bann ziehen. Jedes Jahr, um die erste Woche im August, feiert man auf den Kanaren und vor allem in Puerto del Carmen die Schutzheilige der Fischer und Seefahrer – „Virgen del Carmen“. Da die Einheimischen früher auf den Fischfang angewiesen waren, hat dieses Fest für sie heute noch eine große Bedeutung! Eine Prozession mit der geschmückten Statue der Jungfrau, auf Land und auf Wasser, ist jedes Jahr Magnet für Gläubige und Zuschauer.

  • Samstag, 7. August 2021

    Foto @webtenerife.com

    Kanarische Inseln - Whale Watching

    Rund um die Kanarischen Inseln können bis zu 21 verschiedene Wal- und Delfinarten angetroffen werden – vom Blauwal bis zu dem furchterregenden Schwert- oder Killerwal. Die Inseln bilden eine Schnittstelle zwischen dem kalten, dem gemäßigten und dem tropischen Verbreitungsgebiet der verschiedenen Arten und werden deshalb von einigen Tieren auf ihrem Weg in eine andere Region durchquert. Bartenwale ziehen im Frühjahr und im Herbst durch die Gewässer, es konnten aber auch schon Finnwale, Seiwale und die gigantischen Blauwale gesichtet werden.

    Dagegen sind die Grindwale ortsansässig und ganzjährig zu beobachten. Die bis zu 7m langen, eleganten Tiere werden auch Pilotwale genannt. Ihr bevorzugter Aufenthaltsort ist der Südwesten der Inseln, beispielsweise vor Teneriffa, da dort ausreichend Nahrung vorhanden und das Meer sehr ruhig ist. Etwa 30 Gruppen mit einer Gesamtzahl von knapp 400 Tieren leben im Gebiet der Kanarischen Inseln. Wer Glück hat, kann sogar Schwertwale, wie beispielsweise die Orcas beobachten!

    Neben Walen sind auch Delfine (z.B. der Große Tümmler) in dem Gebiet der Inseln anzutreffen. Ihr Brutgebiet liegt in den Gewässern zwischen Teneriffa und La Gomera. In kleinen Schwärmen von ca. 10 – 50 Exemplaren schwimmen sie in Küstennähe.

    Wal- und Delfinsafaris werden insbesondere auf den Inseln Teneriffa und La Gomera angeboten, teilweise mit der Garantie, dass die Reisenden ihr Fahrtgeld zurück erhalten, wenn keine Wale beobachtet werden können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.